TBW 2. Herren : TVD Velbert 31:13 (16:7)

Am vergangenen Sonntag durften wir unsere Nachbarn aus Velbert zum Heimspieltag in der Fliethe begrüßen.
Die Vorgabe war klar: Aus einer stabilen Abwehr heraus mit viel Tempo den Gegner unter Druck zu setzen und schnelle Tore zu erzielen. Dieser Plan ging auch auf und wir zogen über die erste und zweite Welle auf 8:3 davon und zwangen den Gast zu einer frühen ersten Auszeit nach 10 Minuten.
Auch im Anschluss hielt unsere Abwehr. In den verbleibenden 20 Minuten der erste Hälfte gelangem dem Gast Velbert nur 4 weitere Tore. Auf der anderen Seite zogen wir das Tempospiel weiter durch und erhöhten den Vorsprung auf 16:7.
Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten. Der Gegner kam hauptsächlich durch Stemmwürfen über die linke Angriffsseite zu Toren. Oftmals landeten diese Abschlüsse aber bei unseren Torhütern oder neben dem Tor. So kamen wir auch in der zweiten Hälfte zu schnellen Toren, bei denen sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Mit einer besseren Abschlussquoten und mehr Präzision bei den TG-Pässen, wäre das Ergebnis sicherlich noch deutlicher ausgefallen.
Am Ende können wir mit unserer Leistung zufrieden sein und werden in der Trainingswoche darauf aufbauen. Am kommenden Samstag empfangen wir dann mit dem Absteiger TG Cronenberg II den verlustpunktfreien Tabellenzweiten in der heimischen Fliethe.