Rumpf-Mannschaft schlägt sich gegen Spitzen-Mannschaften wacker

Für die B-Jugend standen am Wochenende direkt 2 Heimspiele an und beide gegen die Mannschaften, die in der Tabelle den ersten und den zweiten Platz belegen.

Den Anfang machte der Bergischer HC, der verlustpunktfreie Tabellenführer der Oberliga.

Klar war von Beginn an, daß gegen diese Ausnahmemannschaft die Trauben sehr weit oben hängen. Dafür ist die Mannschaft zu gut ausgebildet, die bei verschiedenen Gelegenheiten bis zu 11 Trainingseinheiten pro Woche absolviert.

Hinzukam, daß die Mannschaft des TBW krankheitsbedingt Ben Ole Multhaupt, Jakob Bremkamp, Conrad Weber und Steffen Heimansberg ersetzen musste.

Doch was die Rumpf-Mannschaft dann aber am Freitagabend geboten hat, ist aller Ehren wert. Man packte in der Abwehr beherzt zu und versperrte dem Gegner die Laufwege. Hinzu kam, daß Dennis Steigerwaldt und Leon Jentsch im Tor einige gute Paraden zeigten, so daß der Gegner zunächst sichtlich überrascht war. Auf der Anzeigetafel stand eine 2:0-Führung des gastgebenden TBW nach gespielten 2 Minuten. So ging es bis zur 9. Minute sehr eng zu, TBW hatte jeweils eine Antwort auf die schnell vorgetragenen Angriffe des BHC (4:5). Dann häuften sich mal wieder die technischen Fehler im Spiel der Heimmannschaft, und davon darf man sich gegen einen souveränen Tabellenführer nicht viel erlauben. Die Jungs hielten dennoch dagegen, so daß der BHC zur Halbzeit lediglich 8:16 führte.

In der Halbzeit resümierte der Coach Dirk Wittkaemper den Jungs mal die Halbzeit, stellte die sehr gute Einstellung heraus und forderte, die zweite Halbzeit genau so konzentriert und engagiert anzugehen.

Die junge Mannschaft setzte das weiterhin gut um und steigerte sich sogar noch. Sie verteidigte weiterhin aggressiv und versuchte im Angriff immer wieder die Lücken zu finden und durchzustoßen. Dabei wurden die Tore nicht wie gewöhnlich von einigen wenigen Spielern erzielt, sondern auf verschieden Schultern verteilt. Lennart Schröder machte im Kreis eine sehr gute Figur und zeigte, daß er eine sehr gute Alternative für den Kreis sein kann. So wurde er immer wieder von seinen Mitspielern ins Szene gesetzt und erzielte 3 der 11 Toren in Halbzeit zwei.

Einziger Wermutstropfen des Abends war die Verletzung von Luca O. Kocfidan in der 33. Minute des Spiels. Bei einer Abwehraktion, für die er eine zwei Minuten-Strafe kassierte, verletzte er sich am Sprunggelenk. Es bleibt zu hoffen, daß die Verletzung nicht schwerwiegend ist, so daß er bei den verbleibenden Spielen der Mannschaft helfen kann.

TBW B-Jugend: Leon Jentsch, Dennis Steigerwaldt / Leon Mitsakos (3), Lennart Schröder (3), Wittkaemper (3), Samuel Kuhlmann (1), Niklas Winterbach (1), Artur Link (3), Mats Hartmann (2) und Luca O. Kocfidan (3)