Spannendes Gruppenfinale

Damen 3. Liga Relegation Gruppe 4: TB Wülfrath – Hannoverscher SC

Dass am letzten Spieltag sich noch vier Mannschaften berechtigte Hoffnungen auf den Verbleib in der Liga machen können und es mit einem Sieg in der eigenen Hand haben, hätte zu Beginn der Saison und auch zu Beginn der Relegation wahrscheinlich kaum jemand vermutet. Nur die HSG Kleenheim-Langgöns hat schon alle Spiele absolviert und keine Chance mehr auf den Klassenerhalt, obwohl sie aktuell auf Platz 2 steht:

Hannover ist mit 0:4 Punkten in die Relegation gestartet, zeigte im Anschluss aber mit 5:1 Punkten einen guten Endspurt.
Die Mannschaft von Trainer Thomas Löw verfügt über zwei Ausnahmetalente. Am Kreis ist die groß gewachsene Ronja Ridder nur schwer in den Griff zu bekommen, da die Anspiele gut sind und sobald sie den Ball unter Kontrolle hat, es kaum ein Halten gibt. Die Mittelspielerin Marie Seidel ist sehr torgefährlich und extrem sicher im Abschluss – im letzten Spiel gegen Rodgau hat sie 12-mal getroffen und glänzt zu dem noch als Spielmacherin, die ihre Mitspielerinnen immer wieder gut in Szene setzt. Außerdem spielt die Mannschaft die Auslösehandlungen druckvoll bis sich eine Abschlußmöglichkeit ergibt. Das Spiel 7 gegen 6 beherrscht die Mannschaft auch sehr gut.
Somit erwartet uns eine richtig schwere Aufgabe.

Wir haben uns in der Woche intensiv auf das letzte Spiel und unseren Gegner vorbereitet.

Es gibt zwar zwei besondere Spielerinnen, es wäre aber fahrlässig sich nur auf die beiden zu konzentrieren. Wir sind auf allen Positionen in der Abwehr gefordert und müssen uns gegenseitig helfen. Hier liegt wie immer der Schlüssel zu einem erfolgreichen Spiel, da wir nur so die Tore verhindern können und gleichzeitig vom Gegenstoß profitieren können.

Wir in dem Spiel gegen den ASC Dortmund gerade rechtzeitig wieder in die Spur gekommen und haben gewonnen. Dieses Gefühl wollen wir unbedingt am Sonntag wieder erleben und mit einer hoffentlich starken Unterstützung von der Tribüne den Verbleib in der Liga feiern.

Der Kader ist fast voll besetzt – nur Simone Fränken wird urlaubsbedingt fehlen.

Anpfiff ist am Sonntag um 16:00 Uhr MTC Halle in Fortunastr in Wülfrath.

Der Link zum Liveticker lautet https://www.dhb.de/de/s/liveticker/?FMPID= 70727 Oder zu finden unter: https://www.dhb.de/de/wettbewerbe/3–liga/frauen/klassenverbleibsrunde-2021-22/gruppe-iv/spieltag—tabelle/ Dann auf das gelbe Kreuz und dann auf LIVETICKER klicken.

AXA