Anstrengendes und sehr wichtiges Wochenende

HSG Lumdatal – TB Wülfrath
TB Wülfrath – FSV Mainz II

Am Samstag treten wir beim Tabellenletzten an und keine 24 Stunden später kommt Mainz II zu uns.

Der DHB hat uns leider keinen Spielraum gelassen, so dass wir an einem Wochenende – im Endeffekt coronabedingt -zwei Spiele austragen müssen. Und das im Übrigen am kommenden Wochenende nochmal.

Nach der Niederlage am letzten Wochenende ist jetzt auch theoretisch das direkte Vermeiden des Abstieges für Lumdatal nicht mehr möglich. Jetzt geht es für die Mannschaft von Trainer Marcel Köhler darum die Ausgangsposition für die Abstiegsrelegation noch zu verbessern, da die Punkte gegen die beiden Mannschaften, die in dieselbe Relegationsgruppe kommen, mitgenommen werden. So wird Lumdatal versuchen zu gewinnen und muss hoffen, dass wir die Relegation nicht vermeiden und in derselben Gruppe landen.

Lumdatal konnte bisher 7 Punkte erspielen. Das darf uns aber in keinerlei Sicherheit wiegen, wir dürfen Lumdatal nicht unterschätzen.
Lumdatal spielt geduldige Auslösehandlungen, in denen sie immer wieder überraschende Lösungen finden. Hier müssen wir fokussiert bleiben und dagegenhalten – vor allem körperlich, um im schnellen Gegenstoß zu den vermeintlich einfachen Toren zu kommen..

Am Sonntag haben wir Mainz II zu Gast. Am letzten Wochenende hat Mainz die eigene Ausgangslage mit einem Sieg in Kleenheim stark verbessert – sie sind nur einen Punkt vom sicheren Platz 6 entfernt und zwei von uns.
Wer bei Mainz aufläuft, werden wir am Sonntag sehen, da deren 1. Mannschaft bereits am Samstag spielt.
Ohne Aushilfe wird uns eine junge, teschnisch gut ausgebildete Mannschaft gegenüber stehen, die uns auch am Sonntag beim Heimspiel alles abverlangen wird.
Für beide Mannschaften – auch Mainz spielt bereits am Samstag – könnte die bessere Regenration den Ausschlag über den Sieg geben.

Wenn wir die zwei Spiele gewinnen sollten – was natürlich unser Ziel ist – hätten wir 21 Punkte erreicht und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

Unsere Vorbereitung auf ein möglicherweise vorentscheidendes Wochenende, war nicht ohne Probleme. Am Montag sind 4 Spielerinnen nach Corona wieder ins Training eingestiegen und zwei weitere konnten nur einmal trainieren.
Die Aufgabe wird wegen der Doppelbelastung und relativ kleinem Kader – Moni Fränken, Lui Kieckusch und Loreen Jakubeit stehen nicht zur Verfügung, Jule Kürten am Samstag auch nicht – nochmal schwerer.
Nichtsdestotrotz werden wir wie immer alles geben, um unsere Chance auf den direkten Verbleib in der Liga zu erhöhen.

Wie zählen auf die Unterstützung von unserem Publikum.

Anpfiff ist am Samstag um 17:15 Uhr Lumdatalhalle Londorf Rabenau im Eichweg 16 in 35466 Rabenau.

Und am Sonntag um 16:00 Uhr in der MTC Halle in der Fortunastrasse in Wülfrath.

Der Link zum Liveticker lautet für Samstag: https://www.dhb.de/de/s/liveticker/?FMPID=61748 und für Sonntag:
https://www.dhb.de/de/s/liveticker/?FMPID=61604
Oder zu finden unter: https://www.dhb.de/de/wettbewerbe/3–liga/frauen/saison-2021-22/staffel-d/spielplan/
Dann auf das gelbe Kreuz und dann auf LIVETICKER klicken.