„Er war nie weg!“ – Philipp Feldstedt feiert sein Comeback für den TBW!

Foto: Möller / Feldstedt / Döpper

Das ist ein Ausrufezeichen für den TB Wülfrath!
Wir freuen uns bekannt zu geben, dass wir zur kommenden Saison Philipp Feldstedt überzeugen konnten, wieder dauerhaft die Turnschuhe zu schnüren. Mit der Verpflichtung von Philipp Feldstedt für die Saison 2022/23 ist die rechte Außenbahn nun auch mit einem Linkshänder besetzt. Der 3. Liga erfahrene Spieler ist die 2. „Neu“-Verpflichtung für die kommende Saison.

Philipp Feldstedt stand den Kalkstädtern in dieser Saison nur sporadisch zur Seite, falls es bei den Spielen Personalknappheit herrschen sollte. Und tatsächlich kam er auch in einigen Spielen zum Einsatz und zeigte seine Klasse. Daher freut sich Felix Möller umso mehr, dass er nun vollständig auf die Dienste des Linkshänders zählen kann: „So richtig war er nie weg! Aber darum ist es sportlich sowie menschlich hervorragend ihn wieder als einen festen Bestandteil der Mannschaft einplanen zu können. Philipp wird durch seine Erfahrung und sein sportliches Können in der kommenden Saison eine Säule der Mannschaft sein. Ich persönlich freue mich sehr über seine Zusage!“

Der 30-jährige Rechtsaußen kam nach dem Aufstieg in die 2. Liga mit der HSG Krefeld zum TBW. Die anschließenden beiden „Corona-Saisons“ wurden unterbrochen und er legte daraufhin eine Pause vom Handball ein, sodass er bisher keine vollständige Saison im Trikot der Blau-Weißen absolvieren konnte. Das wird nun nachgeholt. Philipp Feldstedt kommentiert sein Comeback wie folgt: „Der Kontakt zum Verein und der Mannschaft ist nie abgebrochen, daher war ich quasi nie weg. Aber letztendlich ist der TBW für mich die ideale Option. Ein freundlicher und familiärer Verein, bei dem ich alles miteinander verbinden kann.“ Auch sportlich ist er vom Projekt in Wülfrath überzeugt und schaut zielstrebig auf die nächste Saison: „Ich möchte verletzungsfrei bleiben und mit der Mannschaft so erfolgreich wie möglich spielen!“

Auch Abteilungsleiter Andre Döpper zeigt sich nach den sehr positiven Gesprächen im Vorfeld sehr erleichtert nach der Zusage: „Philipp zeigte sich sehr überzeugt von unserem Konzept und unserer Marschrichtung. Er ist ein Spieler den wir auch in ein paar Jahren nach seiner Karriere bei uns einbinden können. Ein Typ mit dem Vereinsgen und ein Mensch, der für Kontinuität und Verbundenheit steht. Mit Philipp gewinnen wir nicht nur menschlich, sondern auch sportlichen einen überragenden Sportsmann zurück zum TBW. Wir haben richtig gute Gespräche gehabt und es sind beide Seiten überzeugt, dass diese Verpflichtung aus dem Teilzeit-Ruhestand absolut Sinn ergibt!“

Nun stehen beim TBW beide Feldstedt´s in der kommenden Saison auf dem Feld, denn auch seine Frau, Lena Feldstedt hat bereits Ihre ligaunabhängige Zusage für die 1. Damen der Wülfrather gegeben.