Team 2003 mit versöhnlichem Qualiabschluss

Nach zuletzt zwei (vermeidbaren) Niederlagen – gegen Vohwinkel und Cronenberg 2 – kam es zum Abschluss der Quali zum Duell mit der HSG Velbert/ Heiligenhaus.

Bedingt durch die Pfingstferienunterbrechung und hohe Temperaturen in der Halle, war die Fehleranzahl von Anfang recht hoch.

Defensiv standen wir recht sicher, doch vorne wurden etliche gute Chancen nicht veredelt. So ging es mit einem 7:7 in die Pause.

Auch in Halbzeit 2 ein ähnliches Bild. Allerdings war die defensive nun etwas löchrig, so dass die Gäste sich zwischenzeitlich sogar immer wieder auf 2 Tore Vorsprung absetzen konnten, auch bedingt dadurch, dass im Angriff zu viele einfache Fehler gemacht wurden.

5 Minuten vor Ende  und zwei Toren Rückstand nahmen wir noch einmal eine Auszeit und stimmten uns auf die Schlussphase ein. Diese Auszeit fruchtete und 30 Sekunden vor dem Ende erzielten wir per 7 m eine unserer wenigen Führungen zum 21:20.

Da die Abwehr und der gut aufgelegte Steffen im Tor dicht hielten, hatte diese Führung auch noch nach dem Schlusspfiff bestand und wir konnten unseren zweiten Sieg in der Quali feiern. Auch wenn man das Spiel deutlicher und früher hätte entscheiden müssen, kann man dennoch mit vielen Szenen zufrieden sein, vor allem wenn man bedenkt, dass die Jungs noch im Ferienmodus waren.

Im Tableau erreichen wir auf jeden Fall einen Platz, der zur Teilnahme an der HVN-Quali , wenn die Konkurrenz entsprechend spielt sogar Platz 3. Da wir uns zum Zeitpunkt der HVN-Quali auf einem Turnier in Ibbenbüren befinden, haben wir dennoch für unsere neue B1 eine gute Ausgangsposition geschaffen.

Für uns können wir das Fazit ziehen, dass wir so langsam in der B-Jugend angekommen sind. Ärgerlich sind die zwei letzten Niederlagen, da mehr drin gewesen wäre. Dennoch haben wir auch daraus unsere Schlüsse und Erfahrungen gewonnen. Körperlich haben wir gemerkt, dass  ein großer Unterschied zwischen älterem und jüngerem Jahrgang herrscht. Somit werden auch in der Kreisliga/Bestengruppe viele harte Duelle auf uns warten. Ziel ist auch da, noch weiter zusammen zuwachsen und eine möglichst leistungshomogene Truppe auf die Beine zu stellen, so dass im zweiten B-Jugend Jahr die Oberliga erreicht wird.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/team-2003-mit-versoehnlichem-qualiabschluss/
Twitter