mB1 siegt deutlich – hat aber noch reichlich Luft nach oben

Team 2003 Crossfit

Nach der Enttäuschung über die verpasste Oberligaquali, stand nun das erste Saisonspiel auf Kreisebene gegen den VSTV an.

Trotz der Aussicht nicht immer hundertprozentig gefordert zu sein, hat sich das Team geschworen Charakter zu zeigen und die Spiele konzentriert und seriös anzugehen.

Dies gelang zu Beginn gegen die Gäste aus Vohwinkel auch gut, ein schnelles 6:1 zwang den Gästetrainer bereits nach 6 Minuten zur Auszeit. Leider schien dies dann für den ein oder anderen das Signal zu sein, einen oder mehrere Gänge herunter zu schalten.

Hatten die Vohwinkler in der Anfangsphase vor allem mit der körperlichen Unterlegenheit zu kämpfen, konnten die flinken Gäste das verminderte Gegenhalten nutzen und spielten unsere Abwehr ein ums andere Mal – auch sehenswert – aus. Dazu gesellte sich ein behäbiges bis sehr arrogantes – aber erfolgloses – Angriffsspiel, so dass eine Auszeit nach 17 Minuten beim Spielstand von 16:8 notwendig war. Hier bekamen die Jungs lautstark, ob ihres überheblichen Auftretens, die Leviten gelesen.

Wachgerüttelt davon legten die Jungs bis zur Pause noch einen 6:2 Lauf hin und gingen mit einer 22:10 Führung in die Kabine. Hier wurde zwar ruhig, aber dennoch energisch, vor allem der Auftritt in den knapp 11 Minuten thematisiert und sowohl an den Charakter appelliert, als auch Lösungswege gegen die offensive Deckung der Gäste besprochen.

Dies alles fruchtete und über ein 29:12 in der 35. Minuten warf man mit dem Schlusspfiff den 41:17 Endstand. Einzig mit der 5:1 Deckung konnten wir in der zweiten Halbzeit nicht zufrieden sein. Es fand keine Steuerung durch den HM statt, so dass unkoordiniert viel zu große Räume aufgemacht wurden, die die agilen Gäste zu nutzen wussten. Somit waren wir genötigt zu Mitte der zweiten Halbzeit auf eine 6:0 umzustellen.

Das nächste Spiel steht am 05.10. in Wermelskirchen an. Bis dorthin heißt es fleißig am Deckungssystem zu arbeiten und auch die Übersicht im Aufbauspiel zu verbessern. Leider waren zu viele – ungeahndete – Schrittfehler dabei, da man sich viel zu spät im Raum orientiert hatte.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/mb1-siegt-deutlich-hat-aber-noch-reichlich-luft-nach-oben/
Twitter