männliche C1 mit katastrophaler Leistung

Zum Abschluss der Hinserie und des Jahres, reiste unsere männliche C1 nach Krefeld.

Ziel war das Jahr zufrieden stellend mit einer guten Leistung zu beenden. Doch schon in den ersten Aktionen zeigte sich, dass viele einfach nicht bereit waren. Quasi ohne Gegenwehr konnten die Gastgeber von Bayer Uerdingen durch unsere Abwehr marschieren.

Vorne fehlte es in der Anfangsphase ein wenig am Abschlussglück, aber auch wie durchgehend im ganzen Spiel an Bewegung ohne Ball!

Somit gingen die Krefelder folgerichtig mit einer 15:10 Führung in die Halbzeitpause.

Auch nach der Pause änderte sich leider wenig bis gar nichts an unserem Auftreten und Uerdingen konnte den Vorsprung, teilweise auch unterstützt durch die ganz schwache Schiedsrichterin(!), weiter ausbauen und verdientermaßen einen 35:25 Sieg feiern.

Somit geht die Hinrunde leider mit einer Enttäuschung zu Ende. Das Fazit der Halbserie fällt allerdings größtenteils positiv aus. Hier und da merkt man immer noch, dass die Jungs im letzten Jahr in zwei unterschiedlichen Mannschaften gespielt haben. Viele haben aber dennoch den Anschluss geschafft und es konnten viele Spiele mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung bestritten werden, selbst bei (unglücklichen) Niederlagen. Aber gerade im Bereich Abwehr kommt noch einiges an Arbeit auf uns zu!

In der kommenden Woche wird noch zweimal trainiert, ehe am Freitag beim Lasertag bei der Weihnachtsfeier das Jahr seinen Ausklang findet.

Wir wünschen allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/maennliche-c1-mit-katastrophaler-leistung/
Twitter