männliche C1 gewinnt Hand- und Pfostenball

Heute ging es zum Rückspiel nach Solingen.

Wir starteten gut in die Partie, verursachten aber zu viele Fehler. Immer wieder konnten wir zwar auf drei bis vier Tore davon zu ziehen, doch die Gastgeber nutzten unsere Fehler und ließen sich nicht abschütteln.

Durch einen kleinen Zwischenspurt kurz vor der Halbzeit ging es dann  mit einem 18:14 für uns in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit stellten wir das Laufspiel teilweise ein und die Gastgeber drehten auf. Nach einem recht ausgeglichen Beginn, sehr fehlerbehaftet von beiden Teams, konnten wir unseren Vorsprung zunächst halten.

 

Wenn wir dann doch mal Torchancen hatten, fand der Ball auch gerne mal den Weg ans Alu, wie auch schon Halbzeit 1.

 

Beim 24:24 konnten die Gastgeber dann wieder ausgleichen (43.).

Wir legten aber wieder etwas zu und konnten auf 27:25 für uns stellen und hatten die Chance auf drei zu erhöhen und für die Entscheidung zu sorgen. Doch wieder Fehler um Fehler, so dass die Solinger zum 27:27 ausglichen.

 

Wir hatten dann den letzten Angriff, und nahmen 30 Sekunden vor Ende die Auszeit. Wir wuselten uns einen ab, doch irgendwie fand schlussendlich der Ball noch den Weg zu Basti der den Ball mit dem Schlusspfiff ins Tor bugsierte.

 

Ein glücklicher Sieg, aber trotz der Rückschläge in Halbzeit zwei die Köpfe nicht hängen gelassen und weiter gekämpft.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/maennliche-c1-gewinnt-hand-und-pfostenball/
Twitter