Männliche B2 mit viel Spaß in Ibbenbüren

Am vergangenen Wochenende fuhr der Großteil der Mannschaft, inklusive einer Delegation Eltern, zum Rasenturnier nach Ibbenbüren.

Freitagmorgen machte sich bereits der erste Trupp auf den Weg und sicherte sich einen super Zeltplatz und schlugen die Zelte auf. Nach und nach kamen dann auch die restlichen Spieler, Eltern und Trainer.

Und schon wurde deutlich, was an diesem Wochenende im Vordergrund steht, der Spaß! Denn kaum war der Platz eingerichtet wurden auch schon die ersten Bekanntschaften geschlossen und die Spielfelder ausgiebig ausgetestet, während die Eltern bei dem ein oder anderen Erfrischungsgetränk den Grill und das Essen vorbereitete.

Fertig verköstigt, öffnete dann das Partyzelt und sowohl die Jungs als auch die Eltern und der Trainer machten sich auf den Weg, um bis zur Zeltschließung ausgiebig zu feiern.

 

Nach einer kurzen Nacht (wirklich ruhig war es auf dem Zeltplatz nur von 4-6 Uhr), ging Samstagmorgen der Spielbetrieb los. Im ersten Spiel trennten wir uns unentschieden von unseren Freunden aus Homberg, obwohl wir hätten deutlich siegen müssen, bei so vielen klaren Chancen.

Es folgte ein Sieg, eine Niederlage und ein weiterer Sieg (obwohl man eigentlich die Vermutung hatte, dass man verloren hätte. Doch der Schiri hat immer Recht 😉 )am Samstag. Kurz Duschen, Grill fertig machen und dann ging die Abendverpflegung los.

Während die ersten Würstchen und Steaks auf dem Grill lagen, fing es zunächst leicht an zu tröpfeln und dann begann es für etwa eine halbe Stunde richtig zu regnen. Doch der Stimmung tat dies keinen Abbruch. Im Gegenteil, im Verpflegungszelt kuschelten wir uns zusammen, aßen und tranken, während sich das Wetter wieder beruhigte.

In der Ferne lockte auch schon bereits das Partyzelt mit lauter Musik und auch der Lockruf des Cocktailstandes erreichte die Eltern, so dass sich nach und nach wieder auf den Weg zur Party gemacht wurde.

Währende die Jungs an diesem Abend/in dieser Nacht sich eher auf dem Turniergelände austobten, feierten die Erwachsenen wieder bis zum Partyschluss und ließen bei einer gemütlichen Runde am Lagerfeuer den Abend noch ausklingen. Die Jungs gingen auch brav und pünktlich in ihre Zelte und gönnten sich die wenigen Stunden Schlaf.

 

Nach wieder einer kurzen Nacht, stand zunächst um 8:15 Uhr das Frühstück an und anschließend wurden schon mal die ersten Sachen zusammen geräumt, ehe um 10 Uhr das erste von mindestens zwei Spielen am Sonntag anstand.

Unglückerweise, der ein oder andere behauptet, dass ggf. die ein oder andere nicht erfolgreiche Aktion gewollt war 😀 , verloren wir dieses Spiel.

Das zweite Spiel des Tages gewannen wir, auch dank des Kniffs des 7. Feldspieler ;-), so dass wir mit dem Gruppenzweiten nach Punkten gleichzogen. Nun stand die große Frage im Raum, wer darf nun ins Spiel um Platz 3?

Entscheidet der direkte Vergleich? Dann würde es uns treffen. Entscheidet das Torverhältnis? Dann wäre der Konkurrent im Platzierungsspiel.

Das Hoffen und Bangen machte sich breit, und als wir die Mitteilung der Turnierleitung erhielten – es entscheidet das Torverhältnis! – kannte der Jubel fast keine Grenzen.

„Geil, wir sind nicht weiter. Wir können schon nach Hause fahren (12 Uhr) anstatt um 13:30 Uhr noch einmal ran zu müssen.“

 

Fazit des Turniers:

Es hat sich vollends gelohnt und die wichtigen Ziele Spaß und Teambuilding, die im Vordergrund standen, wurden mehr als übertroffen! Und auch spielerisch gab es immer wieder schöne Situationen zu beklatschen und bejubeln, obwohl in jedem Spiel die Startaufstellung komplett durchgemischt wurde und zur Halbzeit ein kompletter Austausch stattgefunden hat.

Auch das in die Jungs gesteckte Vertrauen mit viel und späten Auslauf wurde vollkommen zurückgezahlt!

Sollte es die Quali nächstes Jahr wieder zulassen, sind wir auf jeden Fall bei diesem Toporganisierten Turnier wieder am Start!  🙂

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/maennliche-b2-mit-viel-spass-in-ibbenbueren/
Twitter