männliche B1 zum Saisonstart noch mit einigem Sand im Getriebe

Am ersten Spieltag trat unsere männliche B1 beim HSV Solingen-Gräfrath 3 an.

Zu Beginn kamen wir gegen dezimierte Gäste gut ins Spiel und konnten uns auf 0:4 absetzen. Aber dieser Vorsprung und ein einziger Auswechselspieler bei den Gästen sorgte dafür, dass man schon einen Gang runter schaltete.

Dies nutzte der Gegner um ins Spiel zu kommen, und vor allem durch den starken Rückraum rechten uns vor erhebliche Probleme zu stellen.

Dennoch hatten wir einige Ballgewinne in der Deckung, die auch mit Tempo nach vorne getrieben wurden. Allerdings fehlte in vielen Situationen der Überblick und die Handlungsschnelligkeit, so dass viele Angriffe leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Zur Halbzeit stand es somit 9:14 für uns.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Zunächst konnten wir wieder ein paar Tore drauflegen, doch dann wurde wieder in einigen Situationen halbherzig verteidigt und die Gastgeber kamen viel zu einfach zu Toren und verkürzte den Rückstand von 14:21 auf 18:22.

Doch dann ließen die Kräfte der Gastgeber nach, wir hatten wieder einige Ballgewinne und der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

Bei mangelnder Chancenauswertung  stand am Ende ein 19:27 für uns auf der Anzeigentafel.

Fazit aus dem ersten Spiel: Viele gute Ansätze, allerdings muss die Präsenz und Übersicht im Spiel noch deutlich verbessert werden, damit die hohe Fehlerquote reduziert werden kann.

Am Dienstag steht ein Testspiel gegen die Oberligamannschaft vom HSV Solingen-Gräfrath 2 an und am kommenden Sonntag steht dann das erste Heimspiel der Saison gegen die SG Langenfeld an.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/maennliche-b1-zum-saisonstart-noch-mit-einigem-sand-im-getriebe/
Twitter