männliche B1 trotzt der langen Spielpause

Am gestrigen Sonntag bestritt die männliche B1 endlich ihr drittes Saisonspiel, das erste in der heimischen Fliethe. Zu Gast hatte das Team die Füchse Oberberg.

Fast zwei Monate hatte die Mannschaft spielfrei gehabt und auch durch Verletzungs- und Krankheitsfälle in der letzten Zeit war nicht ganz klar, wie sehr die Jungs in Form waren. Doch bereits das Aufwärmen ließ einen positiv ins Spiel gehen, sehr fokussiert und engagiert ging dieses von statten. Da beim Blick auf die Gegenseite auch beim Gegner ein anständiges Warm-up zu begutachten war, war die Freude auf ein gutes Spiel umso größer.

Das Team begann das Spiel mit Anwurf und auch wenn die ersten Abschlüsse noch das Ziel verfehlten, so sah man schon zu diesem Zeitpunkt ein hohes Tempo und guten Zug zum Tor. Die Abwehr stand von Beginn an sehr sicher und souverän und die Jungs zeigten die spielerische Überlegenheit, so dass nach 6 Minuten zwar nur ein 3:1 auf der Anzeigentafel stand, doch der Gegner bereits zum Timeout gezwungen war.

Doch die Arme der Jungs waren nun justiert und die Angriffe wurden erfolgreich im Gästetor untergebracht. Über 8:1 (10. Minute) und 14:4 (16.) wurde der Vorsprung durch weiterhin sehr sehenswerte Aktionen und hohem Tempo auf 21:6 zur Halbzeit ausgebaut.

Die zweite Halbzeit wurde aufgrund der hohen Führung in manchen Phasen zu schluderig vorgetragen, es fehlte in manchen Situationen an Aufmerksamkeit in der Deckung und auch im Angriff stockte ab und an der Spielfluss. Dennoch wurde auch diese Hälfte mit 16:9 gewonnen, so dass am Ende ein deutlicher 37:15 Sieg zu buche stand.

Am kommenden Samstag kommt es zum Derby im Herrenhaus. Gegen die Jungs aus Mettmann haben wir uns in der Kreisquali schwer getan, so dass wir auch genauso fokussiert in dieses Spiel gehen, wie es gegen die Füchse Oberberg der Fall war.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/maennliche-b1-trotzt-der-langen-spielpause/
Twitter