Männliche B1 erkämpft sich nach guter Leistung noch einen Punkt

Zu Gast hatten wir am gestrigen Sonntag die körperlich deutlich überlegene B-Jugend der JSG Füchse Oberberg.

Wir erwischten einen guten Start, und lieferten eine stabile Leistung und in der Deckung und auch im Angriff wurden immer wieder schöne und klare Chancen herausgespielt. Einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig, so dass sich beim Spielstand 6:6 in der 12. Minuten ein ausgeglichenes Spiel darbot.

Der erste zwei Tore Vorsprung in der Partie gelang uns in der 18 Minute zum 8:6. Die Gäste nahmen eine Auszeit und drehten den Spieß schnell um und führten auf einmal mit 8:10 (22. Minute).

Zwar konnten wir noch einmal auf 9:10 verkürzen, doch schwindende Kräfte verursachten Unkonzentriertheiten, welche zu einfachen und unnötigen Fehlern führten. Auch ein Resultat dessen, dass gegen die kompakte 6:0 Deckung der körperlich überlegenden Gäste sich die Chancen durchaus hart erarbeitet werden mussten. Ein 10:13 zur Halbzeit stand somit auf der Anzeigentafel.

Nach dem Seitenwechsel war es zunächst auch wieder ein ausgeglichenes Spiel, so dass die Gäste bis zum 13:16 ihren Vorsprung verteidigen konnten. Ein Doppelschlag brachte die Jungs aber auf 15:16 ran.

Noch einmal konnten sich die Gäste beim Stand von 17:20 (34. Minute) absetzen, doch beim 22:22 in der 38. Minute glichen wir verdientermaßen wieder aus.

Spannung pur in der Fliethe, und in der 43. Minute wurde durch einen Kraftakt wieder zum 25:25 ausgeglichen. Doch dann musste die Mannschaft den Anstrengungen wieder Tribut zollen und durch einfache Fehler lagen wir 1 Minute und 20 Sekunden mit 25:27 im Rückstand.

Durch eine gute Deckungsleistung eroberten wir uns den Ball und erzielten das 26:27.

Noch 30 Sekunden, Ballbesitz bei den Füchsen, welche dann die Auszeit nehmen um den letzten Ablauf zu besprechen. Doch auch wir nutzten die Möglichkeit und stellten unsere Abwehr noch einmal um. Diese Umstellung fruchtete und wenige Sekunden vor Schluss eroberten wir den Ball, langer und erfolgreicher Pass, doch beim Wurf wird unser Spieler gefoult und der Schiedsrichter entscheidet folgerichtig auf 7m.

Dennoch kochten die Emotionen auf beiden Seiten hoch. Nachdem ein Betreuer von uns auf die gegnerische Bank zulief, wurde dieser vom Gästetrainer umgeschubst. Es dauerte, bis man die Gemüter zumindest soweit beruhigt hatte, dass der abschließende 7-Meter ausgeführt werden konnte.

Trotz der ganzen Aufregung behielt Dennis die Nerven am Punkt und verwandelte zum verdienten 27:27 Ausgleich.

Leider wurde ein ansonsten faires und gutes Spiel durch die Schlussszene überschattet, in der beide Seiten keine gute Rolle abgegeben haben.

Sportlich lässt sich festhalten, dass die spielerische Leistung in Angriff und Abwehr, nach den schon größtenteils guten Auftritten in Aufderhöhe vor den Ferien und auch in den Ferien im Testspiel gegen Angermund, weiter gesteigert werden konnte und langsam aber sicher das angestrebte Level erreicht wird.

Klar erkennbar bleiben aber die konditionellen Defizite, welche sich nach zahlreichen Verletzungen und Krankheiten der letzten Wochen und Monate, leider nur mühsam abarbeiten lassen.

Am kommenden Samstag treten wir um 15:30 Uhr gegen die JSG Haaner TV/Ohligser TV an. Hier heißt es die Leistung zu bestätigen und endlich wieder doppelt zu punkten.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/maennliche-b1-erkaempft-sich-nach-guter-leistung-noch-einen-punkt/
Twitter