Knappe Niederlage in umkämpften C-Jugend-Oberligaspiel

Foto: taeglich.me

Die männliche C1 Jugend vom Trainergespann Hebel / Hanisch verpasst den Sieg gegen den Tabellenvierten HSG Homberg-Rheinhausen und verliert im vorletzten Heimspiel der diesjährigen Oberligasaison mit 22:24.

In einem zu jedem Zeitpunkt hart umkämpften Spiel, in dem sich die HSG Homberg-Rheinhausen maximal auf drei Tore Abstand absetzen konnte, zeigten die Jungs eine ansehnliche und äußerst couragierte Leistung, welche am Ende leider nicht belohnt wurde.

Individuelle Fehler zum falschen Zeitpunkt und das fehlende Quäntchen Glück führten letztendlich zu einem aus Sicht von Homberg-Rheinhausen nicht unverdienten Sieg.

Der TB Wülfrath startete konzentriert in die Partie und gab die erstmalige Führung zum 2:1 bis zur 22. Spielminute nicht mehr her. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit führten Unkonzentriertheit zum Pausenstand von 11:13.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Wülfrather eine äußerst kämpferische Leistung und egalisierten das Spiel bereits nach fünf gespielten Minuten zum 15:15.

Das Spiel blieb bis zur letzten Spielminute spannend, da sich Homberg-Rheinhausen nicht spielentscheidend absetzen konnte. Es wurde aber leider ebenfalls verpasst eine erneute Führung herauszuwerfen, so dass der Sieg für die HSG Homberg-Rheinhausen in Ordnung geht.

 

Nun gilt es für die verbleibenden Spiele in der Oberliga Niederrhein für die männliche C1 diese kämpferische Einstellung mitzunehmen, um in den verbleibenden Spielen noch die oder andere Revanche zu ermöglichen.

 

 

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/knappe-niederlage-in-umkaempften-c-jugend-oberligaspiel/
Twitter