3.Damen TB Wülfrath schlagen Tabellenführer Treudeutsch Lank 16-15 (8-11)

Eine tolle Moral, Kämpferherzen und eine geschlossene Mannschaftsleistung brachten die 3.Damen auf die Siegerstraße. Was bei uns diesen Samstag den Schalter umgelegt hat -wir wissen es selber noch nicht -, aber die Freude über den 16-15 Erfolg war riesengroß. Und dabei begann das Spiel sehr ernüchternd. Den Anpfiff verschlafen und Lank begann wie die Feuerwehr. In der 18. Spielminute erzielten die Lankerinnen das 9-3 und wir liefen in allen Belangen hinterher. Die zu erwartende Niederlage gegen den Tabellenführer schien vorprogrammiert. Aber dann kam der legendäre Schalter. Wo er liegt und wer ihn auslöst, keine Ahnung, aber er wurde umgelegt.
Die Abwehr wurde zum Bollwerk und bis zur 46 Spielminute ließ man letztendlich 6 Gegentore zu (12-15). Danach verschloß sich das Tor gänzlich und wir holten langsam auf. Zwei Minuten vor Abpfiff der Ausgleich (15-15).
Was dann passierte…. Nichts für schwache Nerven…
Spielminute 58:29 – 7 Meter für Lank – gehalten
Spielminute 59:27 – Hinausstellung einer Lanker Spielerin – Überzahl
Spielminute 59:54 – TOOOOR – 16-15 – die erste Führung
Spielminute 60:00 – GEWONNEN

Ein schöner Tag, ein glücklicher Tag und zwei Punkte, die wir dringend brauchten. Vielleicht ist der legendäre Schalter jetzt umgelegt. Alles ist möglich…

Eure 3.Damen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/3-damen-tb-wuelfrath-schlagen-tabellenfuehrer-treudeutsch-lank-16-15-8-11/
Twitter