2. Herren mit gewinnen die „Heimpremiere“ gegen den WSV

Durch die Hallendachsanierung und dem vollen Spielplan in der Goethehalle waren die 2. Herren (wie auch die 3. Damen) gezwungen, ihr Heimspiel in Neviges zu spielen. Ein Dankeschön an den Hallenwart in Neviges, der dadurch 3 Stunden „länger“ da bleiben musste. Nach der deftigen Niederlage zum Bezirksligastart gegen Elberfeld (23:37) wollte man unbedingt Wiedergutmachung betreiben.

 

Trotz einer guten Trainingswoche (den Hallenumständen entsprechend…) konnte man am Anfang noch nicht alles umsetzen – 2:5 in der 7. Minute. Danach war man aber im Spiel drin und vor allem die Abwehr konnte sich nach und nach steigern. Vorne wurden die Angriffe besser zu Ende gespielt und man konnte bis zur Halbzeitpause auf 14:15 verkürzen.

In der Halbzeitpause wurden die richtigen Worte gefunden – die Zweite war nun komplett entfesselt und die Abwehr ein Bollwerk. Nur 2 Gegentore in den ersten 17 Minuten und damit eine 22:17 Führung (47.).  Anschließend konnte man das Spiel souverän nach Hause bringen und vor allem kämpferisch eine ganz starke Leistung abliefern.  Mit 28:26 feierte man den ersten Sieg, welcher nach der Niederlage gegen Elberfeld eine tolle Basis für die kommenden Aufgaben darstellt.

Samstag (16:15 Uhr Anwurf) geht es nach Vohwinkel (Halle am Nocken) gegen deren Zweitvertretung.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/spielbericht/2-herren-mit-gewinnen-die-heimpremiere-gegen-den-wsv/
Twitter