Schon der 2. Sieg

Foto: Anastasia Kapluggin, www.kapluggin.com - Lena Feldstedt

Damen 3. Liga Staffel D: TB Wülfrath – HSG Gedern/Nidda 26:21 (14:12)

Trotz einiger Ausfälle konnte die Mannschaft von Michael Cisik auch im zweiten Heimspiel überzeugen und einen sicheren Sieg verbuchen.

In der Saison 2019/2020 hatten wir die Mannschaft von HSG Gedern/Nidda schon mal zu Gast und zwar im Pokal. Damals hatte uns Gedern unsere Grenzen deutlich aufgezeigt.

Gestern stand eine ganz andere Mannschaft auf der Platte. Es gab einige hochkarätige Abgänge, so dass Trainer Christian Breiler viele neue und durchweg junge Spielerinnen auf das Niveau 3. Liga hintrainieren muss.

Beim Saisonauftakt gegen Lumdatal klappte das schon sehr gut, dann folgten mit unserem Spiel zwei deutliche Auswärtsniederlagen.

Der TB kam – im Gegensatz zu den bisherigen Spielen – sehr gut ins Spiel und zeigte gleich von Anfang eine gute kämpferische Einstellung zum Spiel. In der Abwehr wurde körperlich zugefasst und im Angriff mit viel Druck gespielt. Der Lohn war eine schnelle deutliche Führung (5:1, 8.). Ab diesem Zeitpunkt war Gedern besser im Spiel, konnte den Rückstand halten und dann auch verkürzen (8:7, 20.).  Bis zur Pause kam Gedern aber nicht näher heran und Paula Stausberg konnte fast mit dem Halbzeitpfiff auf 2 Tore Vorsprung stellen.

Auch der Start in Halbzeit zwei lief nach Maß. Bis zur 35. Minute gelang Gedern kein Tor, drei aber dem TB (17:12). In der Folge konnte Wülfrath den Vorsprung beständig ausbauen und lag in der 56. Minuten mit 8 Toren vorn (26:18).

Mit den letzten drei Treffern konnte Gedern noch ein wenig Ergebnis- Kosmetik betreiben.

Michael Cisik war von der geschlossenen Mannschaftsleistung in Abwehr und Angriff sehr angetan. Aus dem guten Kollektiv hab er Lisa KLanz im Tor und Lena Feldstedt mit ihrer Treffsicherheit vom 7m Punkt hervor.

Spielfilm: 2:0  5:1  6:2  7:3  8:4  9:7  10:8  11:9  13:10  14:12

                 17:12  18:13  20:14  21:16  23:17  26:18  26:21

Kirsten Buiting, Xhana Djokovics, Lena Feldstedt (9/7), Simone Fränken (5), Loreen Jakobeit (3), Katharina Karbowski (2), Lisa Klanz, Kristin Meyer (2), Lisa Sippli, Paula Stausberg (4), Anja Tanzhaus (1)

Jule Kürten und Melina Otte sind weiterhin verletzt. Luisa Kieckbusch war dienstlich verhindert und Friederike Büngeler und Johanna Giebisch sind im Urlaub.

Am kommenden Wochenende geht es weiter in Köln.

Mit unserer Klimaschutz machen wir natürlich weiter: wir haben den 3. Baum erworfenHier erfahrt ihr mehr zum Thema