TBW M2 : TV Beyeröhde 39:24 (20:10)

Am zweiten Spieltag der neuen Saison erwarteten wir die 1. Herren vom TV Beyeröhde. Eine Mannschaft die uns in den vergangenen Partien oft sehr schwach hat aussehen lassen. Knappe aber auch deftige Niederlagen hat es in den letzen Spielen gegeben. Dieses Mal wollten wir es besser machen und als Sieger vom Platz gehen.

Der Start ins Spiel war aber alles andere als optimal. Nach 6 Minuten stand es schon 3:5 für die Gastmannschaft die es mit immer wieder geschafft hat 2 Abwehrspieler von uns zu binden und die sich daraus ergebenden Lücken zum Torerfolg zu nutzen. Eine Umstellung in der Abwehr brachte uns die nötige Stabilität um dem Gegner in den folgenden 24 Minuten an die Wand zu spielen. Die Abwehr funktionierte nun einwandfrei und auf die gut aufgelegten Torhüter haben uns geholfen unser Tempospiel auch auf „der Platte“ umsetzen. Durch einen Lauf von 17:5(!) Toren hatten wir den Sieg quasi schon zur Halbzeit in der Tasche. 20:10.

Nach dem Pausentee fingen wir dort an wo wir vor der Halbzeit aufgehört haben und setzen uns auf 13 Tore zum 28:15 in der 39 Minute ab. Die Abwehr stand nun aber nicht mehr ganz gut und wir kassierten etwas zu viele Tore über den stabilen Kreisläufer der immer wieder über den Rückraum zu guten Torchancen kam. Unser Angriffsspiel stockte und in den folgenden 10 Minuten konnten wir nur 1 Tor erzielen. Beyeröhde verkürzte bis zur 50. Minute auf 7 Tore zum 29:22. Nach einer Auszeit und einem kurzen Wegruf ans Team stand die Abwehr besser und unser Spiel nach Vorne klappe auch wieder. Selbst eine Manndeckung gegen unsere Rückraumshooter brachte uns nicht mehr aus dem Konzept und wir legten abermals einen 10:3 Lauf in den letzen 10 Minuten hin.

Fazit: Ein sehr gutes Spiel mit einer kleinen Delle Mitte der zweiten Halbzeit sichern uns die nächsten 2 Punkte. So kann es nächste Woche im Derby gegen die M2 von Verlbert Heiligenhaus gerne weitergehen.

Es spielten:
Laurenz und Nico im Tor, Henri (7), Simon (1), Nikklas (5), Phillip S. (5/3), Jöran (4), Lars (1), Chrischi (7), Julian (1), Dominic (3), Nick, Florian (2), Philipp M. (3)