Bis zur 42. Minute nahezu optimal

Foto: Anastasia Kapluggin, www.kapluggin.com - Lisa Klanz

Damen Regionalliga: TSV Bonn – TB Wülfrath 16:17 (7:11)

Wir haben am Samstag beim Tabellendritten einen ganz wichtigen Sieg auf dem Weg zur Meisterschaft errungen. Wir hätten es uns leichter machen können, aber Bonn hat in den letzten 20 Minuten viel Moral gezeigt und uns alles abverlangt.

Dass eine deutliche Steigerung in der Abwehr nach dem letzten Spiel von Nöten war, war allen bewusst und die Mannschaft hat geliefert. Wobei Bonn in der Abwehr auf einem ähnlichen Niveau gearbeitet hat. Es dauerte bis zur 6. Minute bis der erste Tor fiel – ein 7m für Bonn – es sollte auch die letzte Führung für Bonn bleiben. In der 10. Minute erzielte Loreen Jakobeit die erste 2 Tore Führung (2:4), die aber nicht allzu lange hielt (4:4, 13.). Da unsere Abwehr in Zusammenarbeit mit Lisa Klanz im Tor es Bonn super schwer machte Tore zu erzielen, standen zur Halbzeit bei Bonn nur 7 Treffer auf der Habenseite – bei uns vier mehr.

Da Bonn sich auch in Halbzeit zwei extrem schwer tat im Angriff – bis zu 37. Minute erzielten sie kein Tor (7:14) -, musste Jochen Scheler mit der grünen Karte agieren). Seine Mannschaft verschob jetzt die Angriffmuster mehr in Richtung 1:1 Aktionen. Bis zur 42. Minuten fühlten wir uns noch auf einem guten Weg (10:15), dass uns dann aber bis zum Abpfiff nur noch 2 Treffer gelingen sollten, hatte zu diesem Zeitpunkt mit Sicherheit niemand vermutet.
Im Angriff vertändelten wir ein paar Bälle, einige Abschlüsse gingen über das Tor und im Übrigen bot auch die Heim- Torhüterin eine gute Leistung. So kam Bonn unter der lautstarken Anfeuerung der Zuschauer immer näher ran (13:15, 49.). Nach 10. Minuten Torflaute, gelang Johanna Buschhaus mit einer Energieleistung das wichtige 16. Tor (13:16, 52.).

Bonn hatte das Momentum aber auf seiner Seite und war in 57. Minute wieder dran (15:16). In dieser Phase hielt die sowieso schon gut haltende Lisa Klanz mit zwei Aktionen gegen freie Würfe den TBW die Führung fest. Der vorentscheidende Treffer gelang Simone Fränken 64 Sekunden vor dem Ende (15:17). 29 Sekunden vor dem Abpfiff versenkte Maja Klingenberg ihren fünften 7m. Die offene Manndeckung von Bonn eröffnete uns 5 s vor Schluss noch einen freien Wurf aufs Tor. Die Torhüterin hielt, aber es blieb Bonn keine Zeit mehr für einen geordneten Wurf.

Eine starke kämpferische Leistung sicherte uns den Sieg – mit etwas mehr Mut im Abschluss, hätte es zum Ende hin nicht mehr so eng werden müssen.

Spielfilm:   1:1  2:2  3:4  4:5  5:8  6:9  7:11
                 8:14  10:15  13:16  15:17  16:17

Friederike Büngeler (2), Kirsten Buiting, Johanna Buschhaus (1), Maren Haase, Lena Feldstedt, Simone Fränken (2), Loreen Jakobeit (3), Lui Kieckbusch (1), Lisa Klanz, Jule Kürten (7/2), Kristin Meyer, Lisa Sippli, Paula Stausberg (1)

Johanna Giebisch war verhindert und Melina Otte fehlte krankheitsbedingt.

Unser Status zum Klimaschutz: wir haben den nächsten Baum erworfen: 20

Hier erfahrt ihr mehr zum Thema