Vorbericht zum Damen Regionalligaspiel: HC Weiden – TB Wülfrath

Foto: Anastasia Kapluggin, www.kapluggin.com - Rike Büngeler

Die englische Woche haben wir sehr gut überstanden – 6:0 Punkte. Jetzt stehen noch zwei weitere Spiele im Dezember an, die wir natürlich auch erfolgreich bestehen möchten.

Die Aufgabe beim HC Weiden wird aber alles andere als einfach. Die Mannschaft von Marc Schlingensief hat schon in ihrem Aufstiegsjahr eine gute Rolle gespielt und den erstaunlichen 4. Platz belegt. Aktuell liegt sie auf dem 8. Platz mit 7:9 Punkten. Der Tabellenplatz entspricht aber nicht der Leistungsfähigkeit von HC Weiden. Knappe Niederlagen gegen Lank und Bonn und die Erfolge gegen St. Tönis und Fortuna Köln sprechen eine andere Sprache. Nichtsdestotrotz steht Weiden schon ein wenig unter Druck, da es nur 3 Punkte Abstand zum ersten Abstiegsplatz sind und auch die schwere Auswärtshürde in Strombach zu nehmen ist.

Marc Schlingensief verfügt über einen wurfstarken Rückraum auf allen drei Positionen, dessen Wirkungskreise es einzuengen gilt. Die Trainingseinheiten diese Woche waren diesem Aspekt gewidmet. Wenn wir diesen Ansatz umsetzen können, sollten sich für uns wieder Chancen über den schnellen Gegenstoß ergeben.
Die Lösungsfindung aus dem gebundenen Spiel klappt zunehmend besser – Manko ist und bleibt die herausgespielten Chancen in Tore umzuwandeln.

Wir fahren – auch durch den last second Sieg in Tönis – hoch motiviert nach Weiden und wollen unsere gute Ausgangslage in der Tabelle halten und die erst zweite Mannschaft werden, die in Weiden gewinnt.

Paula Stausberg ist verhindert.

Das Spiel wird in der Fliethe am Samstag, dem 14.12.19 um 17:30 Uhr angepfiffen.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/2019/12/13/vorbericht-zum-damen-regionalligaspiel-hc-weiden-tb-wuelfrath/
Twitter