Tabellenführer geschlagen!

Foto: Anastasia Kapluggin, www.kapluggin.com - Jule Kürten

Damen Regionalliga: TB Wülfrath – TD Lank TV 1847 27:23 (11:10)

Eine gewisse Nervosität war beiden Mannschaften anzumerken. Grund war mit Sicherheit der Trainerwechsel von Michael Cisik von Lank nach Wülfrath zu dieser Saison. So drückten die Abwehrreihen auf beiden Seiten dem Spiel erst mal ihren Stempel auf – nach 6 Minuten waren beide Mannschaften erst zweimal erfolgreich.

Da beide Trainer ihre Mannschaften gut auf das jeweilige Angriffsverhalten eingestellt hatten und beide Torhüterinnen stark hielten, fielen relativ wenige Tore. Zudem war das Spiel sehr ausgeglichen in der ersten Halbzeit, keine Mannschaft konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen. So ging es mit einem 1 Tore Vorsprung für den TBW in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wollten wir die eng stehende 6:0 Abwehr von Lank mehr in Bewegung bringen und geduldig die Nahtstellen angreifen. Das klappte zunehmend besser, auch weil Johanna Buschhaus am Kreis Lücken schuf und selber erfolgreich war. Die erste 3 Tore Führung hatten wir uns in der 37. Minute erarbeitet (15:12). Lank steckte aber keineswegs auch und war kurze Zeit später wieder dran (15:14).
Da die Abwehr weiter gut arbeitete konnten wir – wie schon in der ersten Halbzeit – immer wieder Nadelstiche durch schnelle Gegenstöße setzen, die diesmal auch mit hoher Präzision abgeschlossen wurden. Langsam konnten wir den Vorsprung ausbauen: 18:15 (42.), 21:16 (46.).
Zehn Minuten vor dem Ende hatten wir das Spiel fest im Griff (24:18) und gerieten auch nicht mehr in Gefahr, obwohl Jurek Tomasik mit einer Auszeit noch mal versuchte das Spiel zu drehen.

So sprang am Ende ein sicherer Sieg gegen TD Lank heraus, die trotz der Niederlage die Tabellenführung behalten – wir haben uns auf den zweiten Platz verbessert.

Spielfilm:   1:1  2:2  3:3  4:4  5:5  6:6  7:7  9:8  10:9  11:10
12:11  13:12  15:13  18:14  19:15  21:16  22:17  23:18  26:19  27:21  27:23

Friederike Büngeler (1), Kirsten Buiting (4), Johanna Buschhaus (3), Johanna Giebisch, Lena Feldstedt (1), Loreen Jakobeit (3), Lui Kieckbusch (1), Lisa Klanz, Jule Kürten (8/4), Kristin Meyer (5), Melina Otte (1), Joana Raven, Lisa Sippli, Paula Stausberg

Mit den 47 Toren aus dem Pokalspiel können wir schon fast von einem Wald reden. Unser Status zum Klimaschutz: wir haben den nächsten Baum erworfen:

 

Vorbericht: TB Wülfrath – TSV Bonn rrh.

Gleich am Donnerstag spielen wir wieder. Durch die Hallendach- Sanierung werden wir im Dezember zwei Spiele unter der Woche (das zweite am 19.12. gegen Überruhr) austragen.

Gast wird der Drittliga Absteiger Bonn sein. Bonn war nur knapp am Verbleib in der Liga gescheitert.
In dieser Saison tut sich die Mannschaft von Jochen Scheler noch schwer. Es waren aber auch einige hochkarätige Abgänge zu verzeichnen und die Einbindung von neuen jungen Spielerinnen braucht nun mal Zeit. Trotzdem waren die beiden Heim- Niederlagen gegen St. Tönis und TD Lank schon ein wenig überraschend.
Auswärts scheint es besser zu laufen: zwei Spiele – zwei Siege.

Somit ist es schwierig die Bonner Mannschaft einzuschätzen. Also fokussieren wir uns auf uns selber. Wenn wir wieder in der Lage sind eine stabile Abwehr mit guten Torhüterinnen dahinter zu stellen, muss Bonn einen hohen Aufwand betreiben um erfolgreich zu sein und uns wird es Chancen auf die schnellen Gegenstoß- Tore eröffnen.

Mit einem Sieg können wir uns wieder auf Platz eins der Tabelle schieben. Wir hoffen trotz des Donnerstages auf zahlreiche Unterstützung von der Tribüne.

Anwurf ist am Donnerstag um 19:30 Uhr in der Fliethe.

 

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/2019/12/01/tabellenfuehrer-geschlagen/
Twitter