Zurück in der Spur

Nachdem letzte Woche unsere Mädels eine verdiente, wenn auch unnötige, Niederlage in Haan erleiden mussten, kann man nach dem gestrigen Spiel festhalten, dass sie wieder in der Spur sind.

 

Gut eingestellt von den Trainern erlebten die Zuschauer, gegen starke Mädels aus Erkelenz,

ein wirklich hochklassiges und spannendes Spiel, wo beide Mannschaften von Beginn an sich fair bekämpften.

 

Auch wenn unsere Mannschaft durch Krankheit etwas dezimiert war und daher nur mit einem Ersatzspieler das Spiel anging, merkte man, dass der Wille von Beginn an da war, die letzte Niederlage wieder wettmachen zu wollen.

 

Das schnelle und starke Kombinationsspiel der Erkelenzerinnen kannten wir ja noch aus dem Qualiturnier, und so standen wir recht sicher in der Abwehr und setzten immer wieder Nadelstiche in der Offensive.

 

Zur Halbzeit trennten sich beide Mannschaften mit 12-11 für unsere Mädels, aber es war klar, dass dieses Spiel bis zum Ende spannend und knapp bleiben würde.

 

Insbesondere da mit der Roten Karte, Mitte des Spiels, unsere Truppe dann auch die letzte Möglichkeit genommen wurde mal kurz Luft zu holen.

 

Offensiv als auch Defensiv waren beide Mannschaften auf Augenhöhe und es gelang keiner Mannschaft sich mal entscheidend abzusetzen. Hierbei auch mal ein Lob an beide Tormädels.

 

Letztlich etwas glücklich aber durchaus verdient hatte unsere Truppe das bessere Ende für sich und so gelang der nächste Heimsieg mit 23-22.

 

Mit nun 8-2 Punkten aus 5 Spielen sind wir damit weiterhin auf Platz 2!

P.S. Nächste Woche geht es gleich mit einem weiteren Heimspiel gegen Solingen/Gräfrath weiter. Die Mannschaft würde sich über tatkräftige Unterstützung, in der endlich fertiggestellten Halle an der Fliethe, sehr freuen.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/2019/11/14/zurueck-in-der-spur/
Twitter