3. Spiel – 3. Sieg – Tabellenführung

Foto: Anastasia Kapluggin, www.kapluggin.com - Loreen Jakubeit

Damen Regionalliga: HSG Adler Haan – TB Wülfrath 19:29 (9:15)

Die Ausgangslage war klar – der letztjährige 2. war zu Gast beim Aufsteiger. Beide Mannschaften hatten sich natürlich viel vorgenommen für das Spiel – wir wollten auf jeden Fall die weiße Weste behalten und die Mannschaft von Andre Wernicke für eine Überraschung sorgen.
Beide Mannschaften gingen voll motiviert ins Spiel und zu Beginn standen die Abwehrreihen im Vordergrund und eine gewisse Nervosität, das erste Tor fiel erst in der 3. Minute – in der 8. Minute stand es noch 1:2.
Die stärkste Waffe des TBW griff auch wieder in diesem Spiel – die Abwehr mit Lisa Klanz im Tor und später Johanna Giebisch – verlangte Haan alles ab. Mit sehr viel Aufwand musste Haan sich Torchancen erarbeiten und sah sich trotzdem immer wieder dem passiven Vorwarnzeichen der beiden Schiedsrichter konfrontiert.
Wir konnten über den Gegenstoß von der Abwehrleistung profitieren und nutzten im stehenden Angriff nach geduldigerem Spiel unsere Chancen. So haben wir uns langsam absetzt: (2:6, 12. – 5:11, 21.) – auch die zwischenzeitliche Auszeit vom Heimtrainer änderte am grundsätzlichen Verlauf nichts. Kurz vor der Halbzeit war der Vorsprung auf 8 Tore angewachsen – Haan konnte bis zum Halbzeit Pfiff aber noch verkürzen.

In der Halbzeit mahnte Michale Cisik an, auch die zweite Halbzeit voll fokussiert anzugehen. Und er sollte Recht behalten. Andre Wernicke stellte die Abwehr auf eine offensivere Variante um. Im Angriff wurden Lücken noch mehr angegriffen und das Spiel über den Kreis blieb effektiv. Da wir im Angriff und vor allem im Angriffsaufbau etwas fahrlässig wurden, nutzte Haan unsere leichte Schwäche aus und konnte auf 4 Tore Rückstand verkürzen (14:18, 39.). Michael Cisik legte seine grüne Karte und forderte kontrolliertes und druckvolles Spiel im Angriff ein.
Der TBW setzte die Vorgabe in der Folge um, Haan gelangen in den restlichen knapp 20 Minuten nur noch 5 Tore – zwei in der letzten Minute – uns aber 11.

Der TBW brachte mit einer kleinen Schwächephase das Spiel ohne Gefahr deutlich über die Runden und konnte sich so die erste Tabellenführung sichern.
Da wir das Spiel gegen Bonn auf Grund unserer Hallensituation auch noch verlegen mussten, kommen wir leider wieder nicht in einen Spielrhytmus.

Spielfilm:   0:1  1:5  2:5  3:6  4:11  5:12  6:15  9:15
10:17  11:18  14:19  15:23  16:25  17:27  19:29

Friederike Büngeler (3), Kirsten Buiting (2), Johanna Buschhaus (3), Johanna Giebisch, Lena Feldstedt, Loreen Jakobeit (5), Lui Kieckbusch (1/1), Lisa Klanz, Jule Kürten (4/1), Kristin Meyer (6), Melina Otte (2), Joana Raven, Lisa Sippli, Paula Stausberg (3)

 

Moni Fränken musste arbeiten.

Unser Status zum Klimaschutz: wir haben den nächsten Baum erworfen:

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/2019/11/04/3-spiel-3-sieg-tabellenfuehrung/
Twitter