Späte Entscheidung

Damen Regionalliga: GSG Duisburg – TB Wülfrath 19:23 (11:12)

Wir wollten das Jahr auf jeden Fall mit einem Sieg abschließen – das haben wir erreicht mehr aber auch nicht.

Die Anfangsphase lief wie gewünscht, die Abwehr stand gut und die Effektivität im Angriff war auf akzeptablem Niveau, so wir uns über 1:4 (8.) früh mit sechs Toren absetzten konnten (2:8  13.). Bis zur 21. Minuten blieb der Spielstand deutlich (5:11). Dann kam aber ein Bruch ins Spiel – wahrscheinlich durch unsere Auswechselung, zudem unterliefen Duisburg weit weniger Fehler als in der Anfangsphase. Kurz vor der Halbzeit hatte sich die GSG mit einem 5:0 Lauf das Unentschieden erkämpft. Eine schöne Einzelleistung von Lisa Sippli ließ uns zumindest mit einem Tor in die Halbzeit gehen.

In Halbzeit zwei wollten wir mit einer offensiven Deckung mehr Druck auf Duisburg ausüben. Das zog aber nicht (14:14 37.) und wir zogen uns wieder zurück. Die Quote im Angriff passte nicht und die Anspiele unter deutlichem Druck der GSG kamen leider häufig nicht an, so dass es der GSG sogar gelang in Führung zu gehen (17:15 41.). Im Team Time out sprach Lars Fassbender ruhig die wichtigen Dinge für die Abwehr und den Angriff an. Die Mannschaft besann sich auf Ihre Stärken. Zu allererst auf die Deckungsleistung – in den letzten gut 18 Minuten gelangen Duisburg nur zwei Tore. Aus der besseren Abwehr gelangen jetzt wieder Gegenstöße und die die 1:1 Aktionen im Angriff konnten auch erfolgreich abgeschlossen werden, so dass in der 52. Minute beim 18:21 das Gefühl aufkam das Spiel nur auf die Wülfrather Seite gezogen zu haben. Die letzten Minuten spielte der TB den Sieg dann sicher nach Hause.

Die Mannschaft geht jetzt in die verdiente Weihnachtspause.

 

 

Spielfilm: 1:1  2:4  3:8  5:9  6:11  11:12
12:13  13:14  15:15  17:16  18:19  19:22  12:23

Friederike Büngeler, Kirsten Buiting (1), Johanna Buschhaus, Lena Feldstedt, Simone Fränken (3), Johanna Giebisch, Loreen Jakobeit, Lui Kieckbusch (2/1), Lisa Klanz, Jule Kürten (7/1), Kristin Meyer (3), Melina Otte (2), Lisa Sippli (1), Paula Stausberg (4)

Lena Heider, Anja Klatt und Samantha Sklorz fehlten verletzungsbedingt.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://tbw-handball.de/2018/12/17/spaete-entscheidung/
Twitter